Seite wählen

Pâte di fegato di coniglio

Pâte di fegato di coniglio – Kaninchenleber-Pâte

Leber ist nicht jedermanns Sache und Kaninchenleber noch weniger. Wer sie aber liebt, wird diese Pâte geniessen. Sie schmeckt ausgezeichnet auf einer bruschetta.

Zutaten und Zubereitung

30 g Butter
1 mittlere rote Zwiebel

Die Zwiebel fein schneiden und in der nicht zu heissen Butter 5 Minuten andämpfen.

250 g Kaninchenleber

Nach dem Wegschneiden der harten Teile die Leber trocken tupfen, in kleine Streifen schneiden, der Butter-Zwiebelgemisch beigeben und bei kleiner Hitze
2 – 3 Minuten mitdämpfen.

1 Lorbeerblatt

1 Thymianzweiglein

5 zerdrückte Wachholderbeeren

Beigeben.

50 ml Cognac oder Brandy

1dl Weisswein

Cognac und Wein vermischen, damit die Leber ablöschen und bei kleiner Hitze
7 Minuten köcheln lassen.

1 TL Traubenmarmelade

Marmelade beigeben, gut vermischen.

Salz, schwarzer Pfeffer

Die Masse abschmecken, etwa 10 Minuten auskühlen lassen und dann mit einem Stabmixer zu einem dicklichen Brei verarbeiten.

100 g weiche Butter

Die Butter untermixen, so dass eine glatte Masse entsteht.

Salz, schwarzer Pfeffer

Nochmal abschmecken und auf geröstete Brotscheiben streichen.

VARIANTE

Man kann anstelle der Kaninchenleber auch Kalbs- oder Hühnerleber verwenden. Mit Kalbsleber wird das Pâte feiner mit Hühnerleber eher penetrant. Anstatt Traubenmarmelade kann eine andere Marmelade verwendet werden, z.B. aus Feigen. Nicht geeignet sind Marmeladen aus Beeren, weil diese zu viel Säure enthalten.