Seite wählen

Pizza con il broccolo fiolaro

Pizza mit Broccolo fiolaro

Unter den vielen Anwendungsmöglichkeiten des broccolo fiolaro reizte es uns, eine Pizza mit diesem Gemüse zu machen. Wir waren gespannt darauf, wie sich sein Geschmack mit dem des mozzarellas und der Tomaten verbinden würde. Wir wurden überrascht, die Pizza schmeckte ausgewogen und hatte einen dezenten Charakter. Da es broccolo fiolaro nur in den Wintermonaten gibt, erkoren wir diese Pizza zu unserer Winterpizza.

Zutaten und Zubereitung

Pizzateig für 4 Personen
Tomatensauce oder salsa pizzaiola

Man kann vorgefertigten Pizzateig verwenden oder den Teig nach dem Rezept in meinem Kochbuch (Seite 128) selber herstellen. Rezeptvorschläge für eine geeignete Tomatensauce und die salsa pizzaiola sind auf Seite 92 und auf Seite 128 in meinem Kochbuch.

400 g broccolo fiolaro

Den broccolo auseinanderdrücken, die härtesten Blätter wegwerfen, den Rest in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, unter fliessendem Wasser waschen und in gesalzenem, siedendem Wasser 15 – 20 Minuten blanchieren. Darauf achten, dass er nicht zu weich wird und nach der Kochzeit sofort kalt abschrecken.

1 EL Olivenöl
70 g pancetta in feinen Scheiben
1 Knoblauchzehe
Salz

Olivennöl in einer weiten Pfanne erhitzen, Knoblauch in feine Scheiben schneiden und zusammen mit fein geschnittenem pancetta bei mittlerer Hitze geduldig etwa 7 Minuten andünsten (der Knoblauch darf nicht braun werden). Den blanchierten broccolo leicht ausdrücken, dass er nicht zu nass ist, zur Knoblauch-pancetta Mischung geben, salzen und bei gutem Feuer etwa 5 Minuten mitdünsten. Pfanne vom Herd nehmen und beiseitestellen.

200 g mozzarella

Aus dem Pizzateig 4 Teigscheiben formen, mit der Tomatensauce bestreichen, den mozzarella in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem broccolo darauf verteilen.

Im vorgeheizten Ofen (Heissluft) bei 220 Gad ca. 15 Minuten backen.

VARIANTE:

Wenn die pizza fertiggebacken aus dem Ofen kommt, kann man ein paar parmigianoSplitter oder ein paar Scheiben sehr dünn geschnittenen lardo di colonnata darauflegen.

TIPP:

Anstelle von Pizzateig können auch piadine, die halbgebackenen Teigfladen aus der Emilia Romagna, als Pizzaboden verwendet werden.