Seite wählen

Pollo al timo

Pollo al timo – Poulet mit Thymianbutter

Poulets aus dem Ofen oder vom Grill sind oft mit einer opulenten Marinade mit starken Gewürzen behandelt. Das ist in diesem Rezept anders. Der Thymian verleiht dem Hühnchen einen speziellen Geschmack, der mir sehr gefällt, ohne dass die Butter zu fettig rüberkommt.

Zutaten und Zubereitung für 4 Personen

1 Poulet ca. 1.3 kg
Orangensalz
milder Senf

Am Vortag das Poulet innen mit Organgensalz einreiben und aussen mit Senf bestreichen. Über Nacht kühl stellen.

3 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Alles miteinander verrühren und das Poulet damit einpinseln.

Poulet auf einem Gitter in den Ofen schieben. Einen grossen Teller oder ein rundes Backblech darunter stellen, damit austretender Saft aufgefangen wird. Das Poulet während ca. 40 Minuten bei 190 Grad garen.

5-6 Thymianzweiglein
50 g Butter

Thymian zupfen und grob hacken. Gegen Ende der Garzeit die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Thymian dazugeben.

Poulet aus dem Ofen nehmen und fünf Minuten ruhen lassen. Während der Ruhezeit zwei- bis dreimal mit der Thymianbutter einpinseln.

TIPP:

Um ein Anbrennen der austretenden Flüssigkeit zu vermeiden, etwas Olivenöl in die Auffangschale geben.

VARIANTE:

Man kann dasselbe Rezept auch mit Mistkratzerli machen, dann dauert die Garzeit etwa 25 Minuten.

Anstatt im Ofen kann dieses Poulet auch im Holzkohlengrill gegart werden. Dazu ist ein spezieller Poulethalter mit Auffangschale, wie er z.B. bei Weber Grill erhältlich ist, sehr nützlich, damit der Saft aufgefangen werden kann.