Seite wählen

Insalata di frutti di mare

Insalata di frutti di mare – Meerfrüchtesalat

Meeresfrüchtesalat kauft man in der Regel fertig zubereitet. Wenn einem die Marinade nicht behagt, kann man sie einfach abgiessen, die Meeresfrüchte abspülen und eine eigene Marinade beifügen. Kürzlich habe ich gefrorene blanchierte Meeresfrüchte gekauft, diese aufgetaut und dann nach dem folgenden Rezept zubereitet.

Zutaten und Zubereitung für 4 Personen

1 Karotte

1 Stängel Stangensellerie

1 Frühlingszwiebel

1 frisches Lorbeerblatt

1 Knoblauchzehe geschält

2 EL Olivenöl
3 EL Wasser

Karotte, Stangensellerie und Frühlingszwiebel fein scheiden.

Knoblauchzehe zerdrücken und zusammen mit dem Lorbeerblatt im Olivenöl andünsten, Wasser dazugeben und weiterdünsten bis das Gemüse weich ist.

2 dl Weisswein

Mit dem Weisswein ablöschen und etwas einkochen lassen, dann die Flüssigkeit durch ein Sieb giessen, auffangen und in die Pfanne zurückgeben. Das Gemüse wird nicht mehr gebraucht.

400 g blanchierte Meeresfrüchte 

Gut waschen und in der Weinflüssigkeit 15 Minuten bei mittlerer Hitze weichgaren, die Flüssigkeit wegleeren und die Meeresfrüchte auskühlen lassen.

60 g Zitronensaft

60 g Olivenöl

1 kleiner Büschel prezzemolo

Salz und schwarzer Pfeffer

Alles zu einer Emulsion zusammenrühren (geht am besten mit dem Quirlaufsatz eines Stabmixers) und mit den Meeresfrüchten zu einem Salat vermischen.

TIPP:

Manche mögen den Meerfruchtsalat lieber tiepido (lauwarm). Dazu lässt man die Meeresfrüchte einfach nicht auskühlen und serviert sie sofort nach der Zugabe der Emulsion.

VARIANTE:

Dieser Meerfrüchtesalat kann auch als Antipasto serviert werden, wenn man die Menge halbiert.