Spuma di ricotta con uva al forno

Ricottaschaum mit gebackenen Trauben

Ricotta wird durch Glattrühren geschmeidig und fast schaumig. So kann man eine Crème herstellen, die sowohl ohne weitere Zugaben als auch mit Früchten oder auf einem Coulis zu einem aussergewöhnlichen Dessert wird.

Zutaten und Zubereitung

500 g ricotta
250 g Puderzucker

Den ricotta in der Küchenmaschine 5 – 7 Minuten glattrühren und nach und nach den Puderzucker zugeben

5 dl Vollrahm

Den Rahm steifschlagen, unter die ricotta Masse ziehen und ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ca. 500 g Trauben am Stil

Die Trauben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen bei 200 Grad (Heissluft) 10 Minuten garen.

 

Die Crème in Schalen anrichten, die Trauben an den Stielen lassen und büschelweise auf die Portionen verteilen.

 
 
HINWEIS:

Die Beigabe von Puderzucker kann je nach gewünschter Süsse variiert werden.

 
 
VARIANTE:

Anstelle der Trauben ein Beeren- oder Früchtecoulis zubereiten, die Crème mit einem Servierring auf die Teller geben und etwas Coulis darum herum anrichten.