Torta all’arancia

Orangentorte

Für die Zubereitung dieses Kuchens aus der Region Campagna braucht es etwas Zeit und Geduld, aber das Endprodukt ist diese Investition wert, denn die Mischung zwischen dem Teig, der aromatisierten Eiermasse und den frischen Orangen ist aussergewöhnlich.​

Zutaten und Zubereitung

Für den Teig (für eine Springform von ca. 28 cm Durchmesser):
 
220 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Zucker
110 g kalte Butter
2 Eigelb
Ev. Rahm

 

 

Mehl, Salz, Zucker und Butter miteinander vermischen, dann die Eigelbe zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn der Teig zu trocken ist, etwas Rahm beigeben.

Den Boden der Springform mit dem Teig belegen und etwa 1 Stunde kühl stellen.

Backpapier und Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Den Backofen (Ober-/Unterhitze) auf 180 Grad vorheizen, den Teig mit Backpapier belegen, mit den Hülsenfrüchten beschweren und im unteren Teil des Ofens etwa 20 Minuten vorbacken.

Für den Belag:
5 Orangen
4 Eier
100 g Zucker
2 EL Orangenlikör (z.B. Cointreau oder Grand Marnier)
150 g Rahm

Die Orangen heiss abwaschen, abtrocknen. Von zwei Orangen die Schale abreiben und eine der beiden auspressen. Eier und Zucker schaumig rühren, Orangensaft und Orangenlikör beigeben. Den Rahm steif schlagen und die abgeriebene Orangenschale unterziehen.

 

Hülsenfrüchte und Backpapier vom vorgebackenen Teig entfernen, die Eiermasse darauf verteilen und den Kuchen bei 160 Grad (Ober/Unterhitze) in der Mitte des Ofens etwa 40 Minuten backen, bis die Masse fest ist. Abkühlen lassen.

2 EL Zucker
2 EL Pinienkerne oder geschälte Pistazien

Die übrigen vier Orangen filetieren und auf den Kuchen legen, Pinienkerne (oder Pistazien) darauf verteilen, mit dem Zucker bestreuen und ca. 4 Minuten unter die heisse Grillschlange des Ofens stellen, bis der Zucker leicht karamellisiert.