Seite wählen

Vellutata di Broccolo fiolaro con crostini

Sämige Suppe mit Broccolo fiolaro

Die Kultivierung des broccolo fiolaro soll bis in die Römerzeit zurückgehen. Nun haben in den letzten Jahrzehnten Restaurants in der Gegend von Vicenza das Gemüse neu interpretiert und viel zu seiner jetzigen Popularität beigetragen. Diese Vellutata ist eine Besonderheit, mit der man Gäste überraschen kann. Sie eignet sich sowohl als primo wie auch als antipasto.

Zutaten und Zubereitung

500 g broccolo fiolaro

Den broccolo auseinanderdrücken, die härtesten Blätter wegwerfen, den Rest in ca. 5 cm lange Stücke schneiden, unter fliessendem Wasser waschen und in gesalzenem, siedendem Wasser 10 Minuten blanchieren und nach der Kochzeit sofort kalt abschrecken.

80 g Zwiebel
40 g Stangensellerie
40 g Karotten
2 EL Olivenöl
Blättchen von 3 Thymian-zweiglein
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Das Gemüse fein schneiden und im Olivenöl in einer hohen Pfanne mit dem Thymian 7 Minuten andämpfen. Den blanchierten broccolo leicht ausdrücken, so dass er nicht zu nass ist, und bei gutem Feuer 5 Minuten mitdämpfen, salzen und pfeffern.

1 Liter Gemüsebouillon

Die Bouillon beifügen, mind. 15 Minuten köcheln lassen, dann alles mixen und durch ein Sieb passieren. Mit einem Faden Olivenöl verfeinern und zu crostini servieren.